Der oberirdische Abbruch ist nahezu abgeschlossen.

Der Abbruch des ehemaligen Schocken wird in naher Zukunft, zumindest oberirdisch, abgeschlossen sein. Danach beginnen die Bauarbeiten und der unterirdische Abriss.

Nur noch die Südfassade zur angrenzenden Landgrabenstraße hin erinnert an die Größe des ehemaligen Kaufhauses. Ein Großteil des abgebrochenen Materials kann für andere Bauvorhaben wiederverwendet werden und wird bereits abgetragen.